Steuerberater Maximilian Missalla
/

 

 

Gebühren

Was kostet ein Steuerberater in Ebersberg? Geht es günstig? Wie setzt sich die Vergütung zusammen? Was ist für beide Seiten fair? Das ist nicht immer  leicht zu beantworten. Ich möchte Ihnen auf dieser Seite zu mindestens einen kleinen Überblick zur Honorarstruktur geben

Das endgültige Honorar bemisst sich grundsätzlich an der Steuerberatervergütungsverordnung und ist an wirtschaftliche Größen gebunden, die regelmäßig erst nach Abschluss Ihres Auftrages feststehen. Für Steuerberaterleistungen gibt es in Deutschland ähnlich wie bei Rechtsanwälten vom Gesetz klar definierte Gebühren. Die grundsätzliche amtliche Gebührenregelung findet sich in der o.g. Steuerberatervergütungsverordnung. Das bedeutet, dass der Wert einer bestimmten Leistung per Gesetz festgeschrieben ist. Das führt in großen Maße zu einem transparenten Abrechnungs- vorgang.

Prinzipiell gibt es unterschiedliche Möglichkeiten die Leistungen von Steuerberatern abzurechnen:

A. Nach dem Gegenstandswert

Die Bemessungsgrundlage für diese Gebühren ist der Gegenstandswert der erbrachten Leistung, wie z.B. u. a. die Bilanzsumme bei Jahresabschlüssen oder bei Arbeitnehmern die Höhe der Einnahmen. Jedem Gegenstandswert ist eine so genannte volle Gebühr (10/10) zugeordnet. Der Steuerberater hat die Möglichkeit, gestaffelt in Zehntel von dieser vollen Gebühr nach unten oder oben abzuweichen (je nach Umfang und in Abhängig von der konkreten Tätigkeit gibt die Vergütungsverordnung den jeweiligen Mindest- und Höchstwert vor). 

B. Pauschalvergütungsvereinbarung

Neben der Abrechnung mit Gegenstandswerten, besteht die Möglichkeit bei jährlich oder in einem anderen Turnus wiederkehrenden Leistungen (Finanzbuchhaltungen, Jahressteuererklärungen, Jahresabschlüsse) anstatt über eine Wertgebühr abzurechnen, eine Pauschalvergütungsvereinbarung zu treffen. Das bedeutet, dass für diese Leistungen im Vorfeld ein bestimmtes Honorar vereinbart wird, welches sich am zu erwartenden Aufwand orien-tiert. Ihr Vorteil ist bei dieser Abrechnungsweise, dass von vorneherein die Aufwendungen genau kalkulierbar sind. Diese Vereinbarung wird gemeinsam ausgearbeitet und schriftlich fixiert. 

C. Vergütung nach zeitlichen Aufwand

Für Leistungen, die z. B. nicht der Vergütungsverordnung unterliegen, bei welchen die Vergütungsverordnung keine fest definierte Wertgebühr vorsieht oder bei schriftlicher und individuell fixierter vertraglicher Grundlage ist eine Abrechnung nach Zeitaufwand möglich. Dies ist für einige Bereiche die fairste und am Besten nachvollziehbare Vereinbarung. Sie bezahlen hiernach rein nach der zeitlichen Inanspruchnahme unserer Leistungen.

D. Allgemeine Honorar - Hinweise

Steuerberater arbeiten weder auf Provisionsbasis, noch ist das Honorar abhängig von Steuerrückerstattungen oder -nachzahlungen. Ein Erfolgshonorar ist nur in Ausnahmefälle möglich. Ein Erfolgshonorar darf nur für den Einzelfall und nur dann vereinbart werden, wenn der Mandant aufgrund seiner wirt-schaftlichen Situation ohne diese Vereinbarung von der Rechtsverfolgung abgehalten werden würde.

E. Abzugsfähigkeit von Steuerberatungskosten

Aufwendungen, die Ihnen für steuerlichen Rat entstehen, können Sie teilweise wiederum steuermindernd als Betriebsausgabe oder als Werbungskosten bei der jeweiligen Einkunftsart geltend machen. 

Informationen zu unseren allgemeinen Geschäftsbedingen erhalten Sie gerne auf Anfrage.